Nuad Boran Thai, Nuad Rak Sa

Nuad, die älterste Faszientechnik der Welt!

Mit dem Buddhismus wurde das alte Wissen um die heilende Wirkung des Nuad vom indischen Königshof nach Thailand gebracht, wo es sich etablierte und ihm bis heute ein hoher Stellenwert im Gesundheitswesen zuteil wird.

Es handelt sich um eine komplexe Behandlungsmethode, die Energiearbeit, Mobilisation, Dehnung, Akupressur und Osteopressur mit dem indischen Yoga und Ayurveda vereint und in bequemer Kleidung auf einer Matte durchgeführt wird.

Zur Orientierung dienen die thailändischen Sensip (Linien und –punkte), die mit verschiedenen manuellen Techniken bearbeitet werden. Diese Energiebahnen- und Punkte ähneln den myofaszialen Linien und deren Spannungspunkten.

Bei akuten oder chronischen muskulär-faszial bedingten Schmerzzuständen werden mittels Aku- und Osteopressur fehlerhafte Muskel- und Faszienprogramme gelöscht, was meist eine sofortige Schmerzlinderung zur Folge hat.

Die von mir praktizierten Anwendungen sind als traditionelle medizinische Methode „Nuad Boran Thai“ vom Evaluationskomitee für Traditionelle und Alternative Medizin der WHO anerkannt.

Die Einübung von Engpassdehnungen nach Liebscher & Bracht, die ebenfalls der Beseitigung schmerzhafter Blockaden dienen, ist das ideale Handwerkzeug für zu Hause, um den Anwendungserfolg aufrecht zu erhalten und sich in muskulär-faszial bedingten Schmerzsituationen selbst helfen zu können.

Benefits:

  • Spannungs- und Schmerzfreiheit
  • Lösen von Bewegungseinschränkungen
  • Stressabbau, Entspannung des Nervensystems
  • Positive Wirkungen auf Stoffwechsel und innere Organe
  • Wohlbefinden und Gesundheitsvorsorge